Bikepacking Marokko, mit dem Crosser über den Atlas zu den Dünen

Nach der Nordkappfahrt im Sommer 16 und einem 1000 km Kurztrip nach Deutschland und Frankreich kann ich meine Beine noch immer nicht still halten. Was liegt also näher, als noch einmal für knapp drei Wochen aufs Rad zu steigen. Wohin soll es gehen? Hier ist es kalt und eher nass. Ich möchte eher trockenes und nicht zu kalte Tage auf dem Rad verbringen. Etwas Abenteuerfeeling darf es natürlich auch geben. Aber wohin ist die Frage. Keep Reading

Ausgebüxt: DIE Büx rollt nach Geilo (Norwegen)

Auf der Suche nach der Langsamkeit

GOPR2147 (1)

Seit bald einem Monat, 2300km gleiten wir mit unseren vollbepackten Papalagi’s Richtung Nordkap. Guido navigiert mit seinem GPS und viel Tourenrad-Erfahrung sicher durch beeindruckende Landschaften und sehenswerte Städte. Rita haftet immer satt an seinem Hinterrad und erlebt dabei das Hochgefühl, dass es fast von alleine rollt. Dass ab und an der Po schmerzt, Keep Reading

Schmerzende Knie und das Radfahrer Monument

13.03.16, Zügeltag

Umzugskartons, ein paar Möbelstücke, 9 Velos. Man stelle sich das mal vor – 9 Velos! Alle stehen fein säuberlich aufgereiht in unserem Reiheneinfamilienhaus und warten auf den Umzugstag. Dann ziehen wir in eine 2.5 Zimmerwohnung. “Reduktion auf das Wesentliche” ist unser Mantra.

IMG_5460

 

Ich nehme mehr als 100 Dinge mit in die neue Wohnung. Viel mehr als ich wirklich benötige.

Welche paar Dinge würdest Du mit auf die Insel mitnehmen?

Keep Reading

Schnappatmung, Sonne und brennende Beine. 4 Tage, 345km, 4500Hm

01.03.2016

7h00, 1. Tag

Heute startet die erste Testfahrt mit der Nordkap – Ausrüstung. Besser gesagt, es ist eine kleine Eskapade durchs Tessin und Norditalien. Vier Tage an der frischen Luft, Rita und ich wollen uns wieder ans Nomadenleben gewöhnen und auch die Nächte Draussen verbringen.

Mit dem 08h32 Zug fahren wir über Zürich nach Bellinzona. In der Nordschweiz hat’s Schnee, kaum im Tessin, unterhalb von Airolo sind wir mitten im blühenden Frühling. Es soll heute bis 15 Grad warm werden. Ysssssss!

IMG_0001

Wir sind aufgeregt wie Sprudelwasser, dessen Flasche man soeben vom Verschluss befreit hat. Seit langem sind wir wieder mit grösserem Nomadengepäck unterwegs. Dies bedeutet für uns, dass wir uns bewegen werden wie das verrückte Faultier Sid, aus Eis-Age. Unsere gewohnten Tageskilometer und Durchschnittsgeschwindigkeiten können wir knicken. Das ist schon mal klar. Keep Reading