Browse Author

Guido

Sieg um jeden Preis? Der Preis ist heiss!

IMG_3844
Spine Race führt über den Pennine Way

Anfang 2015 nahm ich zum dritten Mal am Spine Race teil. Erschöpft und emotional leer habe ich nach knapp 200 Kilomeer während der dritten Nacht das Rennen abgebrochen.

Der Entscheid viel mir nicht sehr schwer. Alles fühlte sich leer an. Kein Grund war mehr da um weiter zu gehen. Ich hätte mich bei schweren Verhältnissen voraussichtlich nicht einmal selber retten können.

 

 

Nach 200km auf dem Penine Way

Ein paar Wochen später, als ich wieder zu laufen begann, fühlte Schmerzen am ganzen unteren Körper. Selbst wenn ich auf meiner flachen fünf Kilometer Runde lief, schmerzten meine Füsse, die Leiste, der untere Rücken. Am Morgen wenn ich aufstand dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis die Schmerzen vergingen. Die Schmerzen waren schwer zu deuten, sie waren diffus, ich konnte nicht sagen woher sie kamen und vor allem weshalb ich sie hatte. Es war keine akute Entzündung.

Es zog, es biss und es stach. Es war einfach alles, nur nicht schmerzfrei. Keep Reading

leidenschaft löst reaktionen aus

am start des marathon des sables

mein letzter post hat einige reaktionen ausgelöst.
von verschiedenen lesern wurde mir mitgeteilt, dass mein post nebst angenehmen, freudvollen, motivierenden gedanken auch zwiespältige gedanken ausgelöst haben und
dass sie mir diese nicht vorenthalten möchten. die offenheit dieser menschen sich mir zu zumuten hat mich sehr berührt und gefreut!

folgende oder ähnliche gedanken sind bei lesern meines blogs entstanden:
„der soulrunner ist ein egoist – Keep Reading

von der möglichkeit des nicht möglichen

54 wochen nach dem start am UTMB laufe ich durch den zielbogen des TOR DES GEANTS. was für ein jahr, unglaublich, unrealistisch, meine mentalen anteile sagen immer noch: „unmöglich!“ sie wissen es
nicht besser. unmöglich scheint für den verstand das normale, das übliche zu sein um etwas zu definieren was ihm nicht ins konzept passt. zurückblickend jedoch, ist etwas entstanden was weder geplant noch gesucht war. entstanden primär aus purer leidenschaft unter zuhilfenahme des verstandes. Keep Reading

Marthon des Sables Trailtalk

 

André Lubeseder ein erfahrener Trailläufer veröffentlicht in regelmässiigen Abständen Gespräche und Intervies mit Menschen die sich auf dem trail bewegen.
Er hat mich nach dem Marathon des Sables zu einem Trailtalk eingeladen.
Ein interssantes und spannendes Gespräch mit Einsichten und Aussichten…

 

und hier zum Bericht
Marathon des Sables 2014, im Ziel

 

Transylvania100k/6000hm, unter Draculas Schloss

Am Fuss der Westkarpaten liegt Bran, einbeschaulicher kleiner Ort. Darüber thront das optisch wunderschöne Schloss Dracula Mythen und Sagen aussendend in die weite Welt. 50k oder 100km/6000hm werden angeboten. Michael Frenz der www.meldeläufer.de und ich wollen uns diese Chance nicht entgehen lassen. So stehen wir am Morgen kurz vor 6 Uhr in aufgeräumter Stimmung vor dem Startbalken.
Am 17 Mai 2014 hat sich zum ersten mal die Traillaufgemeinde im Hof Dracula versammelt um die Bucegi Mountains zu erlaufen.

Keep Reading